Auf dieser Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Information zu Cookies sowie zum Datenschutz im Allgemeinen sind über den Button "Mehr Information" erreichbar.

Persönliche Startnummer beim 4. ARGI+ Schongau Triathlon

Wer sich innerhalb der Meldefrist (21.07.2015 bzw. BM 20.07.2015) zum 4. ARGI+ Schongau Triathlon anmeldet, der bekommt seinen Vornamen mit auf die Startnummer gedruckt.

Weiterlesen: Persönliche Startnummer beim 4. ARGI+ Schongau Triathlon

Techniker Krankenkasse (TK) wird Gesundheitspartner des Schongau Triathlon

Das Organisationsteam freut sich, die TK als Gesundheitspartner für den Schongau Triathlon vorstellen zu können.
Die TK wird am Wettkampftag vor Ort mit präsentieren und die Veranstaltung mit einer Aktion rund um das Thema "Sport und Gesundheit" unterstützen.

Weiterlesen: Techniker Krankenkasse (TK) wird Gesundheitspartner des Schongau Triathlon

Schön war's!

Der dritte ARGI+ Schongau Triathlon hat uns viel Freude gemacht. Wir hoffen, allen Teilnehmern hat es in Schongau gefallen. Bitte kommt nächstes Jahr wieder und bringt noch ein paar Freunde mit!

Unser Dank gilt allen Helfern, Sponsoren und Zuschauern für die Unterstützung sowie allen Anwohnern für ihr Verständnis wegen der Sperrungen.

Wir sehen uns 2015!

Wie die local heroes ihr erstes Mal erlebt haben

Der Schongau Triathlon liegt nun schon eine Weile zurück, aber wir wollten noch einmal von den sogenannten „local heroes“ wissen, wie ihnen der Wettkampf gefallen hat. Die fünf jungen Männer hatten sich auf einen Zeitungsaufruf hin beim Tri-Team Schongau gemeldet und an Trainingsangeboten teilgenommen. Am 27. Juli starteten sie dann zu ihrem ersten Sprinttriathlon am Lech. Es scheint damit bewiesen zu sein, dass Triathlon süchtig macht, denn alle fünf Helden wollen zumindest nächstes Jahr in der Heimatstadt wieder dabei sein.

Weiterlesen: Wie die local heroes ihr erstes Mal erlebt haben

Fehlende Pylonen

Leider sind uns beim Abbau von unserem Triathlon 6 Pylonen (75 cm hoch) abhanden gekommen. Wir wissen nicht, was mit ihnen passiert ist. Es ist lediglich bekannt, dass diese am Münztor (alte Poizeidienststelle) aufgestellt waren. Die Aufräumteams haben sie noch gesehen. Als diese dann aufgeladen werden sollten, waren sie nicht mehr da. Über Hinweise, solltet ihr etwas gesehen haben, sind wir dankbar!

So schauen die Pylonen aus: Link

Hinweise nehmen wir gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 08861/8767 entgegen. Vielen Dank!