Neues aus der Liga

Podiumsplatz in der zweiten Bundesliga

Dass die Schongauer Triathleten das Zeug dazu haben, in der 2. Triathlon-Bundesliga Süd vorne mitzumischen, bewiesen sie beim Saisonfinale in Remagen nahe Köln mit einem überraschenden dritten Platz. Die Starter des ARGI+ Tri-Team Schongau punkteten auf der Olympischen Distanz mit Schwimmen im Rhein, einer hügeligen Radstrecke mit Windschattenverbot und einer Laufstrecke an der malerischen Rheinpromenade Remagens und sahen sich am Ende ganz unerwartet auf dem Podest.

Weiterlesen: Podiumsplatz in der zweiten Bundesliga

Auch olympisch Dritter in Bayernliga

Einen Schub fürs Selbstbewußstsein gab es für die jungen Männer des ARGI+TRi-Team Schongau beim Allgäu Triathlon in Immenstadt. Bescheiden hatte Teamkapitän Julian Geistbeck mit der Bayernliga-Mannschaft eine gute Mittelfeldposition angepeilt. Der dritte Platz, nun erstmalig auf der längeren olympischen Distanz, überraschte und freute die jungen Sportler (der älteste von ihnen ist gerade mal 21). Nur fünf Platzziffern trennten die Schongauer von Platz zwei (La Carrera TriTeam Rothsee), gewonnen haben die Kemptener.

Weiterlesen: Auch olympisch Dritter in Bayernliga

2. Bundesliga Süd - Mittelfeldposition mit starker Leistung gefestigt

Es war ein riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt und Festigung der Mittelfeldposition, den die Herren vom ARGI+ Tri Team Schongau beim Mittelmosel-Triathlon am Sonntag, den 23.06.2013, in Zell an der Mosel in Rheinland-Pfalz machten. Das Rennen in Zell an der Mosel war neu im Wettkampfkalender der 2. Bundesliga Süd und gleichzeitig auch der einzige Wettkampf über die Olympische Distanz mit Windschattenfreigabe (1500 Meter Schwimmen - 40 km Rad - 10 km Lauf) in diesem Jahr.

Weiterlesen: 2. Bundesliga Süd - Mittelfeldposition mit starker Leistung gefestigt

Regnerischer Samstag beschert Schongauer Triathleten Erfolge

Pünktlich zum Wettkampfwochenende der 2. Bundesliga Süd verschlechterte sich das Wetter wieder, wie es die Starter vom ARGI+ Tri Team Schongau nach einigen Bundesligawettkämpfen fast schon gewohnt waren. Doch fast allen Schongauer Athleten lag die Witterung, sie konnten das zweite Mal in Folge den sechsten Platz in der Teamwertung auf der Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen – 20 Kilometer Radfahren – 5 Kilometer Laufen) mit Windschattenfreigabe einfahren.

Weiterlesen: Regnerischer Samstag beschert Schongauer Triathleten Erfolge

Kalte Füße in Nürnberg

Die Triathlonliga hält auch in diesem Jahr wieder einige Unannehmlichkeiten für die Schongauer Teams bereit. Beim Nürnberger Altstadtrennen, das eigentlich eine Radveranstaltung ist, konnten sich die Damen der Regionalliga, Miriam Steffens, Simone Reithmeir, Ramona Breunig und Kornelia Weiß, zwar über die Platzierung nicht beschweren, sie siegten schließlich. Dafür waren sie aber mit der Organisation nicht ganz zufrieden: schon vor dem Start gab es Verzögerungen, weil sie die Wechselzone nicht finden konnten.

Weiterlesen: Kalte Füße in Nürnberg