Auf dieser Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Information zu Cookies sowie zum Datenschutz im Allgemeinen sind über den Button "Mehr Information" erreichbar.

Neues aus der Liga

Schongau neuer Spitzenreiter in der 2. Bundesliga

Die erste Damenmannschaft des Volllast Tri-Team Schongaus gewinnt am 24.08.2019 beim vorletzten Rennen der 2. Bundesliga Süd in Viernheim vor Würzburg und Bad Orb. Damit setzen sich die Damen vorerst an die Tabellenspitze.

Schongau gewinnt in der 2. Bundesliga in Viernheim
Schongau (Mitte) gewinnt vor Würzburg (links) und Bad Orb (rechts)


Sonnig und heißes Wetter beim vorletzten Rennen in Viernheim. Zum Leidwesen der Teilnehmer. Das Schwimmen (750m) fand im 50 m langen Schwimmerbecken des Waldfreibades in Viernheim. Die Radstrecke (20 km) führte von dort hinaus auf eine 5 km Wendepunktstrecke, die mit dem Rad viermal durchfahren werden musste. Vom Waldstadion Viernheim aus ging es dann auf die Laufstrecke (5 km – 4 Runden), ehe die Teilnehmer die Ziellinie im Stadion überqueren durften.

Nach drei von fünf Wettbewerben der 2. Bundesliga der Frauen lag das Volllast Tri-Team Schongau punktgleich mit den Damen des Puma Team TV 1848 Erlangen (53 Punkten) in der Gesamttabelle auf Rang zwei hinter den noch führenden Team Bad Orb (55 Punkte).

In Viernheim konnte die Schongauer Damenmannschaft jedoch in Bestbesetzung mit Lena Gottwald, Nina Koller, Koni Saal und Katharina Breunig an den Start gehen.

Das primäre Ziel war es, gegenüber den läuferisch überlegeneren Damen aus Bad Orb, Würzburg und Erlangen einen möglichst großen Vorsprung bis zum abschließenden Lauf einen möglichst großen Vorsprung erarbeitet zu haben. Das erfüllten die Schongauerinnen mit Bravour. Bereits nach dem Schwimmen wechselten die Damen vom Volllast Tri Team Schongau mit etwa 1:30min Vorsprung auf die Radstrecke. Lena Gottwald (Zweitstarterin vom TSV Zirndorf) überzeugte wieder einmal mehr mit ihrer überragenden Leistung und leistete einen Großteil der Führungsarbeit. Hierdurch konnten die Schongauer Damen ihren Vorsprung nochmals auf beinahe 3min ausbauen.

Beim abschließenden Lauf wollten sich die Schongauerinnen den Sieg nicht mehr nehmen lassen und kämpften sich bei enormer Hitze mit 21:01min über die 5km lange Laufstrecke. Zwar kamen die Verfolgerinnen aus Würzburg (Platz 2) und Bad Orb (Platz 3) nochmal etwas näher, trotz allem stand am Ende dem souveränen Sieg mit immer noch 1:20min Vorsprung auf die zweitplatzierten nichts mehr im Wege.

Mit ihrem Sieg in Viernheim schieben sich die Damen vom Volllast Tri-Team Schongau auch aufgrund der besseren Platzziffern gegenüber Team Bad Orb damit momentan auf Tabellenplatz 1 der 2. Bundesliga Süd der Frauen.

Dem letzten und Aufstiegsentscheidendem Rennen am 1. September blickt Trainer und Betreuer Josef Zeller optimistisch entgegen und denkt an einen möglichen Aufstieg in die 1. Triathlon Bundesliga. Teamkapitänin Saal blickt dem Saisonfinale gelassen entgegen: "Auch wenn mit Lena Gottwald eine wichtige Leistungsträgerin fehlen wird, ist von Tabellenplatz 1 bis 4 noch alles möglich."