Neues aus der Liga

Expressbericht zum Bundesligawettkampf in Konstanz

Auch in Konstanz konnten die Schongauer Athleten beim 4. Wettkampf in der 2. Bundesliga Süd ihre konstante Leistung fortsetzen. An den Start gingen Vincent Zappe, Jan Heinrich, Konstantin Ottner, Lukas Sporer und Felix Zimmermann, unterstützt von Hannes Zappe, der als Supporter mit dabei war. Ottner gab dabei seinen Debütstart in der 2. Bundesliga.

In dem Wettkampf über die Sprintdistanz galt es zunächst zwei Runden a 300 Meter zu schwimmen, um dann einen 600 Meter langen Sprint zu Fuß zur Wechselzone hinzulegen. Zappe, Sporer und Ottner schafften es hier in die erste Radgruppe, Ottner konnte das Tempo allerdings nicht halten und fiel in die zweite Gruppe zurück, in der sich auch Zimmermann und Heinrich befanden, der es leider nicht mehr in die erste Gruppe geschafft hatte. Beim abschließenden Lauf, 10 Runden und 20 Radkilometer später, konnten Heinrich und Zimmermann nochmal einiges an Zeit gut machen, für die Tageswertung reichte es so zu Platz drei für das Team.
Durch die konstante Leistung, die das Team durch die Saison hin zeigte, rutschte die Schongauer Mannschaft so auf Platz Eins in der Gesamtwertung. Diesen Platz und damit die Aufstiegsmöglichkeit in die erste Triathlon-Bundesliga versuchen die Jungs natürlich beim Ligafinale am kommenden Wochenende in Borken zu verteidigen.

Außerdem starteten Koni Weiß, Simone Reithmeir, Vincent Zappe und Jan Heinrich als Team in der Deutschen Team Relay Meisterschaft. Leider sind hier noch keine korrekten offiziellen Ergebnisse verfügbar.

Ein detaillierter Bericht folgt.