Neues aus der Liga

Vorbericht zum Bundesligawettkampf in Konstanz

Auf geht‘s zur vierten und damit vorletzten Station der zweiten Bundesliga Süd in Konstanz, zum Hansgrohe Triathlon Konstanz. Mit am Start sind Jan Heinrich, Felix Zimmermann, Lukas Sporer, Vincent Zappe und Konstantin Ottner, der sein Debüt in der zweiten Bundesliga gibt und dabei vor allem seine starke Schwimmleistung ausspielen will. Gestartet wird über die Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe.
Nicht wie üblich sind es 800 Meter sondern nur 600 Meter zu schwimmen, was Felix zu Gute kommt, der bei Neoprenpflicht gute Chancen haben sollte seine kleine Schwimmschwäche zu umgehen. Die fehlenden Schwimmmeter haben die Organisatoren dann einfach mit einem 600 Meter langen Laufweg zur ersten Wechselzone versucht zu kompensieren. Es folgt ein sehr verwinkelter 20 km Radkurs, der eine gute Radbeherrschung voraussetzt. Auf dem anschließenden 5 km Laufkurs, geht es dann Mann gegen Mann und es heißt laufen bis zum Umfallen. Leider haben zahlreiche Krankheiten etwas an unseren Startern genagt, jedoch nicht an der Motivation. Alle sind fest entschlossen und heiß darauf, den zweiten Platz hinter Darmstadt und damit die Aufstiegsmöglichkeit zu festigen.

Zudem findet am Nachmittag die Deutsche Team-Relay Meisterschaft statt. Das Tri-Team im TSV Schongau wird durch Koni Weiß, Simone Reithmeir, Jan Heinrich und Vincent Zappe vertreten sein. Die Teams starten als Staffel und jeder Athlet muss einen Supersprint zurücklegen (0,3-6-1,5), Windschattenfahren ist dabei erlaubt.

Website Triathlon Konstanz