Auf dieser Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Information zu Cookies sowie zum Datenschutz im Allgemeinen sind über den Button "Mehr Information" erreichbar.

Wettkampfberichte

Franca führt im Jugendcup

Der erste Triathlon der Saison brachte fünf Schongauern schon Top-Ergebnisse ein. Beim Dental Technik Hartwich Triathlon in Weiden sicherte Franca Henseleit ihre Führung in der Wertung zum Bayerischen Jugendcup mit ihrem Sieg in der Jugend B. Vorausgegangen waren der zweite Platz in der Swim-and-Run Serie und der Titelgewinn im Duathlon in Hiltpoltstein.

Weiterlesen: Franca führt im Jugendcup

Henseleits auch im Crosslauf top

Damit war sogar für die Geschwister Franca und Simon Henseleit nach der anstrengenden aber erfolgreichen Triathlon-Saison nicht zu rechnen: Mit drei Crosslauf-Siegen in Ingolstadt und München fuhren sie im Herbst noch einmal eine reiche Ernte ein.

Über 2100 Meter ging es beim Bayerischen Crossfestival in Ingolstadt, wo sich Simon Henseleit mit zehn Sekunden Vorsprung gegen die Konkurrenz in der U16 durchsetzte. Auf dem Münchener Olympiagelände maß die Strecke 2200 Meter. Hier wurde das gesamte Schüler- und Jugendfeld im Massenstart auf den Weg geschickt und so hatten die Geschwister die seltene Gelegenheit, in ein und demselben Rennen zu starten. Beide kamen als Gesamtzweiter ins Ziel (Simon bei den Buben, Franca bei den Mädchen), waren aber gleichzeitig die Schnellsten ihrer Altersklassen.

Der Landestrainer des bayerischen Kaderteams, Roland Knoll, zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die Leistung der beiden Geschwister: „Von Simon habe ich ganz klar eine vordere Platzierung erwartet, dass seine Schwester ebenfalls derart stark läuft, hätte ich nicht gedacht.

Insgesamt hoffen die beiden, dass sich durch ihre Erfolge vielleicht auch andere Kinder und Jugendliche vom Triathlonsport begeistern lassen, „das Volllast Triteam Schongau bietet ja alle Möglichkeiten für eine Top-Ausbildung“, meint Simon dazu, der seine ersten Triathlonschritte hier gemacht hat.

Schwimmtraining zahlt sich endlich aus

Höchst zufrieden mit seiner Frühjahrsform äußerte sich Lukas Krämer, und blickt äußerst zuversichtlich auf seinen ersten Saisonhöhepunkt in Nizza, dem Ironman Frankreich. Krämer hatte zusammen mit Trainer Wolfgang Ahrens sein Training etwas umgestellt und konnte nun schon die ersten Früchte ernten. Denn das Schwimmen – sonst Krämers schwächste Disziplin – lief dieses Mal überraschend gut.

Weiterlesen: Schwimmtraining zahlt sich endlich aus

Bester Lauf für Franca

Mit einem zweiten Platz hat Franca Henseleit vom Volllast Tri-Team Schongau schon jetzt die ersten Punkte im Rennen um die Bayerische Meisterschaft gesammelt. Für die ambitionierte Steingadener Triathletin begann bereits jetzt beim Swim and Run des MRRC München der Start in die Saison.

Henseleit, die in der Jugend B zunächst eine Schwimmstrecke von 400 Metern zu bewältigen hatte, war nach einer durchwachsenen Leistung mit der zehntbesten Zeit aus dem Wasser gekommen. Sie blieb mit den erzielten 5:38 Minuten um zehn Sekunden hinter ihrer Bestzeit. Nach einer kurzen Wechselpause gelang es ihr aber die Kräfte neu zu bündeln und hochmotiviert auf die zwei Kilometer lange Laufstrecke zu gehen. Hier kamen dann ihre läuferischen Qualitäten voll zum tragen – mit der Laufbestzeit von 7:08 Minuten schob sie sich noch an acht Konkurrentinnen vorbei auf den zweiten Platz. Ihre Dauerrivalin Luisa Geist blieb aber an diesem Tag mit 35 Sekunden Vorsprung unerreichbar.

Krämer schon beim ersten Wettkampf auf der Siegerstraße

Mit einem Sieg beim Baur Triathlon in Altenkunstadt legte Lukas Krämer aus Peißenberg einen vielversprechenden Start in die Saison hin. Der Wettkampf auf der Olympischen Distanz sollte eine erste Standortbestimmung sein und sozusagen ein Training der Härte für die folgenden wichtigen Rennen. Krämer plant, neben den Einsätzen für die erste Bundesligamannschaft des Volllast Tri-Team Schongau, sich auch wieder für die Weltmeisterschaft der Langdistanz auf Hawaii zu qualifizieren.

Weiterlesen: Krämer schon beim ersten Wettkampf auf der Siegerstraße