Wettkampfberichte

AK-Siege für die Henseleit-Geschwister

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Duathlon in Hilpoltstein gab es ausnahmsweise keinen Titel für Simon Henseleit vom Tri-Team Schongau: in der Jugend B (Jahrgang 1999/2000) belegte er Platz vier. In seiner Jahrgangsklasse 2000 war er aber trotzdem der Schnellste und durfte aufs Treppchen steigen.

Weiterlesen: AK-Siege für die Henseleit-Geschwister

Zimmermann läuft im Fasching vorn

Den Tagessieg holte sich Felix Zimmermann vom Tri-Team im TSV Schongau beim Faschingslauf im Münchner Olympiagelände über zehn Kilometer. Teamkollege Julian Geistbeck meisterte den ersten Formtest im Februar ebenso mit Bravour und kam als Dritter ins Ziel.

Weiterlesen: Zimmermann läuft im Fasching vorn

Königsbrunn: Tagessiege für Deisenhofer und Geistbeck

Wer einen Wettkampf als Krönung einer intensiven Trainingswoche macht, sieht darin eigentlich nur eine besonders harte Einheit und erwartet keine großen Erfolge. Julian Geistbeck und Miriam Steffens vom ARGI+Tri-Team Schongau hatten dagegen beim Königsbrunner Triathlon einen regelrechten Höhenflug. Beide hatten sich in den Tagen zuvor mit großen Umfängen belastet und waren ohne Erwartungen angetreten. Geistbeck stand am Ende als Tagessieger der Volksdistanz auf dem Treppchen, Steffens als Dritte der Olympischen.

Weiterlesen: Königsbrunn: Tagessiege für Deisenhofer und Geistbeck

Krämer belohnt sich mit Hawaii-Quali

Ein Ironman ist kein Spaß. Ein Ironman in Cozumel/Mexiko ist nicht lustig. Ein Ironman ist Qual. In der Vorbereitung und im Rennen. Das weiß jeder und das erwartet man gar nicht anders. Auch Lukas Krämer wusste, dass eine Langdistanz in den Tropen eine ganz andere Herausforderung ist, als zum Beispiel in Roth. Doch was dann kam, übertraf alle seine Erwartungen. Der Athlet des ARGI+Tri-Team Schongau hatte nämlich nicht nur bei der Vorbereitung kein Glück sondern im Rennen kam auch noch das sprichwörtliche Pech dazu. Dass es am Ende doch noch für den Altersklassensieg und die Hawaii-Qualifikation reichte, konnte beim Zieleinlauf selbst kaum fassen.

Weiterlesen: Krämer belohnt sich mit Hawaii-Quali

Geglücktes Langdistanzdebüt & Weltmeister der Firefighter

Lukas Krämer im Ziel

Seine Premiere auf der Langdistanz durfte Lukas Krämer vom ARGI+ Tri Team Schongau gleich mit einem riesigen Erfolg feiern. Nach einer Vorbereitungszeit von über einem halben Jahr mit teilweise 35 Stunden Training pro Woche überquerte der 29-Jährige Peißenberger nach 08:30:32 Stunden, eine halbe Stunde schneller als geplant, als 13. der Gesamtwertung (mit Profis) die Ziellinie. Mit dem Sieg in seiner Altersklasse darf er sich nun offiziell mit den Titeln „Deutscher Triathlon Langdistanzmeister der Altersklasse M25“ sowie „Weltmeister der Firefighter auf der Langdistanz“, als hauptberuflicher Feuerwehrmann arbeitend in München, schmücken.

Weiterlesen: Geglücktes Langdistanzdebüt & Weltmeister der Firefighter