Wettkampfberichte

Nadine Ahrens siegt bei Schülertriathlon in Königsbrunn

Zwei Klassensiege nahmen die Jugendlichen vom Tri-Team Schongau aus Königsbrunn mit nach Hause. Nadine Ahrens holte sich sogar nicht nur den ersten Platz in ihrer Altersgruppe, sondern auch den Gesamtsieg des Schülertriathlons. Das andere "Gold" gab es für Paul Stosik, der in der Jugend A auf der Volksdistanz startete. Sein Bruder Josef freute sich derweil bei den Schülern über den zweiten AK-Platz.

Schüler und Jugend B schwammen 100 Meter im Ilsesee, radelten fünf Kilometer mit dem MTB und liefen zum Schluss 1000 Meter. Nadine Ahrens kam bei den Mädchen als zweite aus dem Wasser und ging auf dem Rad in Führung. Beim zweiten Wechsel lag sie dann nur zehn Meter vor zwei Verfolgerinnen. Auf der Laufstrecke konnte sie den Vorsprung aber noch auf etwa 50 Meter ausbauen und den Sieg ins Ziel bringen.

Über die Sprintdistanz mit 500 Metern Schwimmen, 18 Kilometern Radfahren und 5000 Metern Laufen, ging Paul Stosik an den Start. Der 16jährige erreichte im gesamten Starterfeld den 12 Rang und gewann bei den A-Jugendlichen. Nach drei Jahren Triathlonpause nahm auch Nicole Ahrens, die Schwester von Nadine, wieder einmal einen Wettkampf in Angriff. Sie wurde bei den Damen auf der Sprintstrecke 15. und Fünfte in der Altersklasse.

Über die olympische Distanz startete Simone Reithmeir für das Tri-Team Schongau als Mitfavoritin. Nach dem Schwimmen noch in Führung liegend hatte sie aber schon beim Radeln mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Trotzdem kam sie noch als Gesamtzweite in die Wechselzone. Beim Laufen war jedoch nur besseres joggen möglich und so beendete sie den Wettkampf als vierte Frau und Zweite in der W25.