Auf dieser Seite verwenden wir Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Information zu Cookies sowie zum Datenschutz im Allgemeinen sind über den Button "Mehr Information" erreichbar.

Chronik

Jahr 2007

Beim Crossduathlon in Königsbrunn machen die Schongauer einen ersten Leistungscheck. Thomas Buchmüller beendet den Wettkampf als fünfter und erreicht in der Altersklasse den dritten Platz. Lukas Sporer, Simon und Paul Sanktjohanser können keinen Startpaß vorzeigen und werden in der Hobbyklasse gewertet. Dort können sie jeweils ihre AK gewinnen. Lukas Sporer wird dabei Gesamtzweiter, Simon Sanktjohanser vierter, sein Vater Paul neunter.

Das Starterfeld hat dabei auch harte Konkurrenz zu bieten. Zum Beispiel sind der Duathlonspezialist Wolfgang Schober (Kaufering) und Wolfgang Leonhard aus Wildsteig, der aktuelle Wintertriathloneuropameister am Start.

Mit etlichen Medaillen im Gepäck kehren die Schongauer Triathleten vom Duathlon in Krailling zurück. Für die Jugendlichen war der Wettkampf als Bayerische Meisterschaft ausgeschrieben, für die Erwachsenen ging es um Oberbayrische Ehren. Mona Peobing sichert sich den Juniorentitel bei den Mädchen, Lukas Sporer bei den männlichen Junioren den Vizetitel. Simon Kirchbichler belegt Platz zehn. Die Plätze drei, vier und fünf bei den A- Jugendlichen gehen an Katrin Schwarz, Andrea Zeller und Silke Horner.

Georg Schwarz wird bei den Männern dritter der Oberbayrischen Meisterschaft gesamt und Sieger in der Ak 40. Seine Mannschaftskameraden Martin Thiede, Josef Deisenbeck und Josef Zeller belegen die Ränge 11 (4. Ak 30), 27 (6. Ak 40) und 42 (7. Ak 45).

Mit einem Paukenschlag eröffnet Stefan Schmid, seit diesem Jahr wieder im Trikot des Tri Team, die Saison. In Kulmbach sichert er sich den Titel des Internationalen Bayerischen Meisters über die Mitteldistanz und besiegt dabei den Deutschen Meister des Vorjahres, Enrico Knobloch.

Bei seiner Premiere über die Ironman Distanz bestätigt Stefan seine überragende Form mit dem elften Gesamtrang unter 2200 Teilnehmern. Als Sieger seiner Altersklasse und zweitbester Amateur bedeutet dies gleichzeitig die Qualifikation für den Ironman Nach 9:17:13 h überquert er die Ziellinie in Wisconsin/USA. Er kann dabei gestandene Profis wie den Rother Bernd Eichhorn, oder den ehemaligen Nationalkaderathleten Rene Göhler hinter sich lassen.

Beim Stundenteamlauf im Rahmen der Allgäuer Festwoche in Kempten erkämpfen sich Simon Sanktjohanser und Lukas Sporer den ersten Platz. Simon Sanktjohanser belegt außerdem bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugendlichen in München den vierten Platz während Daniel Simnacher auf Rang 47 kommt. Sanktjohanser qualifiziert sich für den Bayernkader.